Kannst du Herbst – Halloween-Special

Kannst du Herbst – Halloween-Special

Trick or treat

Kannst DU Herbst..? Ich habe diesen Betreff für die Herbst-Ausgabe gewählt, weil, nun ja, wir sind mittendrin. Mit dem Wechsel der Jahreszeit sehen wir auch andere Farben und neue Motive in den Werbelandschaften. Die Schaufenster und Auslagen werden nun ebenfalls auf den bald folgenden Winter vorbereitet.

Wie können Dir jetzt Elemente des Storytelling helfen, Deinen Umsatz zu erhöhen? Oder Deinen Kunden dabei, Deine Produkte oder Dienstleistungen besser, schneller oder einfacher zu finden?

Kürbis all över

Herbst bedeutet auch, dass wir diesen Monat nicht um Halloween herum kommen. Eine großartige Gelegenheit, das Geschichtenbuch aufzuschlagen und zu schauen, woher diese Feste stammen und wie Du dieses Wissen für Dein Marketing einsetzen kannst.

Denn: Am besten eignet sich eine dynamische Geschichte, ein überzeugendes Video oder eine Ebene der Interaktivität, um das Publikum zu motivieren und persönlich einzubeziehen. Und mit Halloween gibt es gleich für alle drei Möglichkeiten genug Material.

Das Symbol schlechthin gehört zu dem jüngsten US-amerikanischen Ableger der Sommerwende. Dem aus Irland von Einwanderern mitgebrachten All Hallows Eve liegen traditionell Steckrüben zugrunde. An Halloween kommt man bis zum 31. Oktober inzwischen fast schon weltweit kaum noch vorbei.

Gehen wir weiter zurück, stammen viele Rituale und Symbole von den Kelten ab. Diese kannten nur zwei Jahreszeiten und feierten den Wechsel von Sommer auf Winter am 31. Oktober mit Samhain, der Begegnung der zwei Welten. Die Totenwelt wurde ursprünglich mit rituellen Speisen bedacht, um die in dieser Nacht umhergehenden Toten zu besänftigen. Später verkleidete man sich selber als Untoter, um nicht erkannt zu werden und zu Schaden zu kommen. Daher auch die Verkleidungen als Zombie, Hexe oder Vampir.

Tanz der Toten hinterm Tresen?

Die Konfrontation mit der Totewnwelt scheuen wir ganz gerne, doch der spielerische Rahmen an diesem Tag erlaubt uns, die Tabu-Grenze zu überschreiten. Um Dich abzusetzen kannst Du daher in Deiner Bild- und Wortsprache darauf eingehen. Mache Deine Marke menschlich, sei selbst als Ansprechpartner verfügbar, frage nach konkreten Halloween-Plänen. Ganz einfach über Deine Social Media Kanäle. Mache eine Grusel-Abstimmung. Welches Kostüm ist besser? Was ist der beste Film für Halloween?

Beginne rechtzeitig auf Deine Aktion aufmerksam zu machen, das Timing sollte stimmen. Ab der dritten Oktoberwoche beginnt das Interesse Deiner Kunden. Hier werden die Vorbereitungen für die Halloween-Party getroffen, Einkaufslisten erstellt usw.

Unsere Empfehlung:

Menü - Upsell

Upselling!!

Erstelle eine Landing Page für Halloweeen mit 3 Produkten, die Du an diesem Tag besonders bewerben möchtest. Denke Dir einen schaurig-schönen Namen für das Set aus - etwas wie „Halloween-Special-Set“. Beklebe alle Versand-Verpackungen mit einem Halloween-Sticker.

Kürbisjagd

Beginne mit einer Kürbisjagd auf Deiner Webseite, verstecke verschiedene Kürbis-Motive in Bildern oder Beiträgen, die alle auf die Landing Page verlinken. Dies führt dazu, dass die Seite tiefer erkundet wird. Die Absprungrate sinkt und Deine Nutzer werden auf weitere Angebote aufmerksam.

"Grusel"-Rabatt

In einem "besonderen" Kürbis verlinkst Du auf eine Glückwunsch-Landing Page, die ein weiteres Upsell-Produkt als Angebot des Tages zu einem "Schock"-Rabatt anbietet. Gibt es lokale Partner oder überregionale Sponsoren, die solche Tagesaktionen unterstützen und mit denen Du Dein Netzwerk ausbauen kannst?

Solche Aktionen solltest Du am besten eine Woche vor dem Event starten, z.B. mit einem Pop-up auf Deiner Startseite, mit einem Banner in den sozialen Netzwerken oder in Deinem Newsletter. Verstecke eine Grafik pro Tag. Veröffentliche einen Tipp pro Tag, wo der Kürbis heute sein könnte. 

Happy Halloween

Keine Idee wie Du dies auf die Schnelle umsetzen kannst? Melde Dich einfach bei uns und wir übernehmen die Gestaltung für Dich.

Ich hoffe, dass Dir der Artikel gefallen oder bestenfalls schon ein Stück weitergeholfen hat. Ich freue mich, wenn Du dazu bei Facebook oder Instagram kommentieren möchtest oder den “Gefällt mir” Button klickst. Falls Du noch Fragen hast oder etwas unklar geblieben ist, so schreibe mir einfach eine Nachricht an info@pix-EL.marketing und ich melde mich bei Dir zurück.